Aktuelles und Veranstaltungen

Sie sind herzlich willkommen an unseren regelmässigen Veranstaltungen teilzunehmen. Kontaktieren Sie jeweils die verantwortliche Person für die Planung oder senden Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kirschen, Zwetschgen, Baumnüsse und Wildobst                                    

Ein Besuch im Steinobstzentrum Breitenhof der Agroscope, Samstag 4. September 2021, nachmittags

An idealer Lage zwischen Nusshof und Wintersingen befindet sich das Steinobstzentrum Breitenhof mit etwa 4000 Bäumen. Hier forscht ein kleines Team an neuen Obstsorten, kümmert sich aber auch um die Bewahrung alter Sorten. Gearbeitet wird nicht bloss am Sortenkarussell, sondern man befasst sich ebenso mit Wildsorten wie Pawpaw, Sanddorn und Mispel und mit dem versuchsweisen Anbau von Baumnüssen und (bald auch) Mandeln. Bei unserem Besuch bekommen wir von Betriebsleiter Thomas Schwizer aus erster Hand Einblick in die praxisorientierte Arbeit, die auch konfrontiert ist mit den neuen Herausforderungen durch Globalisierung und Klimawandel.

Dieser Anlass findet im Rahmen der 9. Baselbieter Genusswochen statt und ist für alle offen.

Datum: Samstag, 4. September 2021 (nachmittags)

Fahrplan:
Hinfahrt
Sissach Bahnhof (Kante A) ab 14:03 Uhr mit Bus 106 Richtung Wintersingen. Wintersingen, Hst. Breitenhof an 14:16 Uhr, danach 10 Minuten Fussmarsch zum Hofgelände.

Rückfahrt Wintersingen, Hst. Breitenhof   ab 16:40 Uhr Richtung Sissach. Sissach, Bahnhof an 16:53 Uhr.

Dauer der Führung: ca. 100 min, Unkostenbeitrag: CHF 5

Anmeldung (bis 1. September) an: GRK BL, Dominik Wunderlin, Hardstrasse 122, 4052 Basel    077 425 40 52 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 (Die Teilnehmerzahl ist beschränkt).



Samstag, 26. Juni 2021
Exkursion auf die Farnsburg 
Besammlung: Buus, Buuseregg (Haltestelle der Postauto-Linie 100 von Gelterkinden (ab 13.40) nach Rheinfelden. Hinweis: Die Übergangszeit zwischen dem Schnellzug-Halt beträgt nur 4 Minuten. Eventuell empfiehlt es sich, die S3 (in Gelterkinden an 13.29) zu benützen. Wanderung zur Farnsburg ca. 45 Min. Wer nicht wandern möchte parkiert sein Auto an einer bewilligten Stelle beim Landgasthof Farnsburg. Ab dort dauert der Aufstieg ca. 15 Min.
Beginn der Führung 14.45 Uhr; Dauer bis ca. 16 Uhr.
Anmeldung bitte bis 24. Juni 2021 bei GRK-BL, Dominik Wunderlin, Hardstrasse 122, 4052 Basel (061 313 57 53) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die per Ende Mai erlassenen Lockerungen ermutigen uns, Sie zu einem ersten Anlass nach einer langen Zwangspause einzuladen.
Zum Auftrakt wollen wir das Neuste über die Farnsburg erfahren. Das Ziel wird zu Fuss auf einer kleinen Wanderung erreicht.
Das beliebte Ausflugsziel für Jung und Alt bei Ormalingen wird bis 2022 saniert und ist derzeit nicht allgemein zugänglich.

Wir freuen uns, dass Christoph Reding von der Archäologie Baselland uns auf einem kleinen Rundgang mehr über die Sanierung und die Burganlage erzählen wird. Nachher werden wir in der Nähe der Burg picknicken und sofern möglich bräteln. Alle, die Lust haben, sind herzlich dazu eingeladen, auch Familien mit Grosseltern und Kindern!

Die Burgruine Farnsburg bei Ormalingen ist eines der Wahrzeichen des Oberbaselbietes. Um 1330 durch die Grafen von Tierstein als mächtige Schildmauerburg erbaut, diente sie ab 1461 als Sitz der Basler Landvögte. Nachdem die Anlage 1798 verbrannt worden war, zerfiel sie zur Ruine. 1930 wurde die Burgruine freigelegt und konserviert. 2018 hat der Landrat des Kantons Basel-Landschaft einstimmig entschieden, eine dringend notwendige und umfassende Sanierung vorzunehmen. Ziel der von 2019 bis 2022 dauernden Arbeiten ist die Sanierung der Mauerreste, die Sicherung des Felsuntergrundes, die Verbesserung der Sicherheit für die Besucher sowie eine eingehendere Vermittlung dieses bedeutenden baukulturellen Erbes an die Öffentlichkeit. Die für die Sanierung zuständige kantonale Fachstelle ist die Archäologie Baselland.
(Christoph Reding)

 

 


Samstag, 1.-30. September 2020
Genusswoche

Mittwoch, 2. September 2020
Stadtsaal im Rathaus Liestal, 19.00-20.00
Veranstaltung im Rahmen der Genusswoche
"Der Kürbis in Küche und Brauch"
Vortrag von Dominik Wunderlin
Voranmeldung bis 30. August 2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Oktober 2020   Verschoben auf Oktober 2021
Mitgliederversammlung Netzwerk der Geschichtsvereine am Oberrhein

Provisorisch: Versammlung Freidorf Muttenz, Tagungszentrum. Danach St. Arbogast.



Die Baselbieter Heimatblätter...

... erscheinen seit 1936 und sind die einzige kulturhistorische Vierteiljahrszeitschrift der Nordwestschweiz.

Als Organ der Gesellschaft für Regionale Kulturgeschichte Baselland veröffentlichen die Heimatblätter fortlaufend anregende Aufsätze und Berichte zu den Fach- und Themenbereichen Kulturgeschichte, Volkskunde, Archäologie, Kulturgeographie, Denkmalpflege und Kunstgeschichte.

Gehören auch Sie zu den künftigen Leserinnen und Leser unserer Zeitschrift. Das Abonnement kostet Sie CHF 34.00 - und es eignet sich auch als ideales Geschenk. Weitere Informationen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gedruckte Inhaltsverzeichnisse, welche auch kürzere Berichte und Beilagen erschliessen, existieren für alle Jahrgänge seit 1936.

Für den Zeitraum 1936–1985 ist ein gedrucktes Orts-, Personen-, Sach- und Autorenregister vorhanden.

Die Baselbieter Heimatblätter sind in allen grösseren Bibliotheken der Region zu finden.


Webentwicklung ☰hilfmir.ch | © Gesellschaft für Regionale Kulturgeschichte BL